Ev.-luth. Marienkirchengemeinde Ueffeln Neuenkirchen Merzen

Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl


Am 11. März sind Kirchenvorstandswahlen. Wir bitten Sie herzlich, sich an den Wahlen mit ihrer Stimme zu beteiligen. Wir freuen uns sehr, dass wir sieben Kandidatinnen und Kandidaten gewinnen konnten, die im Kirchenvorstand eine hervorragende Arbeit machen würden. Es sind sieben  Menschen mit eigenen Ideen für die Zukunft, mit Kenntnis der Geschichte und Tradition unserer Gemeinde, mit der Freude, für unsere Kirchengemeinde ihr Gesicht zu zeigen.
Oder Sie wählen sofort: Entnehmen Sie dem Umschlag für die KV-Wahl die Briefwahlunterlagen. 


Nicole Ahrens
40 Jahre / 49565 Bramsche/Ueffeln / Berufsschullehrerin

Liebe Gemeinde,
gerne möchte ich mich Ihnen und Euch einmal vorstellen. Mein Name ist Nicole Ahrens, ich bin verheiratet, habe 2 Kinder und ich arbeite als Berufsschullehrerin in Osnabrück.
Durch meinen Beruf habe ich sehr viel mit jungen Menschen zu tun, daher liegen mir bei der Kirchenvorstandsarbeit insbesondere der Kindergarten und die Jugendarbeit am Herzen. Seit 2012 bin ich Kirchenvorstandsmitglied und ich würde mich sehr freuen, wenn ich begonnene Prozesse weiter mitbegleiten dürfte. 
Spannend war für mich die Entstehung unseres Kirchenlogos, so viele kreative Köpfe mit tollen Ideen haben daran teilgehabt. Zu erleben, wie es unsere Kirchengemeinde Hand in Hand geschafft hat den Jugend- raum entstehen zu lassen, war eine beeindruckende Gemeinschaftsleistung. Neugierig macht mich, wie es mit Riesenschritten beim KITA-Bau vorangeht. Es gibt noch viele spannende Dinge, die initiiert oder begleitet werden können und da wäre ich Ihnen und Euch dankbar für eine der Stimmen bei der Kirchenvorstandswahl.
Wo so aufregende Prozesse ablaufen, muss man auch einmal zur Ruhe kommen. Ein geeigneter Ort für mich um zur Ruhe zu finden, ist unsere wunderschöne Marienkirche. Hier kann man die Sorgen des Alltags einen Moment vergessen, ausruhen, still werden und zur Gelassenheit zurückfinden. Gott ist bei uns an jedem Ort, doch in unserer Kirche fügt sich alles zusammen. Der Erhalt unserer Kirche ist mir somit eine echte Herzensangelegenheit.
Wenn Sie/Ihr noch Fragen/Wünsche/Anregungen haben/habt, kann meine Telefonnummer auf der Rückseite des Gemeindebriefes gefunden werden. Oder sprechen Sie / sprecht mich einfach an! Vielleicht in unserer neu renovierten Gemeindebücherei, an diesem heimeligen Ort bin ich öfter mal zu finden.
Abschließend möchte ich nur noch sagen: „Kirche mit mir“- das schaffe ich nur durch Sie und Euch!
Herzliche Grüße
Nicole Ahrens


Hermann Berling
48 Jahre / 49565 Bramsche/Balkum / Landwirt

Hallo,
ich bin Hermann Berling und bin 48 Jahre alt. Ich bin verheiratet und habe 3 Kinder. Ich bin Landwirt und bewirtschafte in Balkum mit meiner Familie einen Betrieb mit Ackerbau und Milchviehhaltung.
Im Kirchenvorstand möchte ich die Interessen der Landwirtschaft vertreten.
Außerdem ist mir die Erhaltung der Kirche im Dorf und der Erhalt von bestehenden Traditionen in der Kirche besonders wichtig.
Ihr
Hermann Berling

Denis Fürst
38 Jahre /  49586 Merzen / Erzieher

Hallo Liebe Leser/innen, 
den Meisten bin ich wohl als ehemaliger Leiter des Kindergartens Ueffeln bekannt. Ich bin 38 Jahre alt und habe 2 Kinder. Nun kandidiere ich in unserer Kirchengemeinde für den Kirchenvorstand.
Die Kirche begleitet mich nahezu mein ganzes Leben und hat mich wirklich geprägt. Ich wurde natürlich getauft und habe schon als Kind an etwas geglaubt, dass mich nicht sichtbar aber spürbar begleitet. Als Jugendlicher durfte ich dann Kirchenfreizeiten im Kirchenkreis begleiten und war begeistert von der Gemeinschaft, die dort gelebt wurde und habe gemerkt, wie toll es ist dieses Gefühl als „Mitarbeiter“ der Kirche auch anderen zu verschaffen.
Daraus resultierte dann mein Berufswunsch als Erzieher. Auch hier ist der Hintergrund meines Handels, egal ob in der Gruppe bei den Kindern oder bei den Kollegen/innen als Leitung, das christliche Menschenbild.
Aktuell bekomme ich Einblicke in die Konfirmanden- und Jugendarbeit der St. Marienkirchengemeinde. Auch dies bestätigt meinen Glauben. Neben großartigen Menschen an meiner Seite hat mir auch der Glaube an Gott geholfen, schwere Zeiten zu überstehen. Ich hoffe, glaube und bin mir sicher, dass Kirche mich weiter auf meinem Lebensweg begleitet.
Damit ich auch etwas zurückgeben kann und selbst aktiv werde, würde ich mich sehr freuen, wenn sie mich für den Kirchenvorstand wählen würden.
Vielen lieben Dank Denis Fürst

Jannik Stuckenberg
22 Jahre /49565 Bramsche/Ueffeln / Mechatroniker

Liebe Gemeindemitglieder, 
Mein Name ist Jannik Stuckenberg. Ich wohne in Ueffeln, bin 22 Jahre alt und arbeite als Mechatroniker bei der Landmaschinenfabrik Amazone Technologie in Leeden. 
Seit meiner Konfirmation engagiere ich mich in der Kirchenarbeit: Zunächst im Lektoren Team und jetzt auch als Teamer der Jugendgruppe. Wir Teamer haben viel Freude an der Gestaltung des neuen Jugendraumes und Spaß bei den Treffen mit den Jugendlichen aus unserer Gemeinde. Wir alle sind sehr froh darüber, dass wir durch den neuen Jugendraum eine Möglichkeit haben uns zu treffen. 
Ich fühle mich mit Ueffeln und der Kirche sehr verbunden und würde daher sehr gerne Verantwortung im Kirchenvorstand übernehmen. Mir ist wichtig, dass die Jugendarbeit ein Teil der Kirchenarbeit ist. Ebenso ist es wichtig für mich, dass die Kirche insgesamt ein lebendiger Ort in der Mitte unserer Gemeinde und unserer Gesellschaft bleibt. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn Sie mich durch Ihre Stimme unterstützen. 
Jannik Stuckenberg 


Angela Tews

31 Jahre / 49586 Neuenkirchen / Bürokauffrau

Hallo. Mein Name ist Angela Tews und ich freue mich Ihnen/Euch kurz vorzustellen. Ich bin 31 Jahre alt. Zusammen mit meinem Ehemann Viktor und unseren drei Söhnen, Raphael (7), Levian (4) und Samuel (2) wohne ich seit 5 Jahren in Neuenkirchen. Geboren bin ich in Kasachstan und bin mit sechs Jahren mit meiner Familie nach Deutschland rübergekommen. Aufgewachsen bin ich im schönen, kleinen Eggermühlen. Meine Ausbildung habe ich zur ReNo-Fachangestellten gemacht, habe aber fast ausschließlich als Bürokauffrau gearbeitet. Zurzeit arbeite ich in Home-Office als Sachbearbeiterin für ein Transportdienstleistungsunternehmen.
Nun möchte ich Ihnen kurz (ich versuche es) meinen bis hierher gegangenen Glaubensweg und meinen Weg in diese Gemeinde erzählen:
Ich bin in einer christlichen Familie aufgewachsen, vor allem meine Mutter hat mich im Glaubensleben sehr geprägt und ich danke Gott für solch eine starke, liebende Christin an meiner Seite. Von klein auf war mir immer klar, dass Gott an meiner Seite ist.
Dennoch überfiel mich, als ich nach Neuenkirchen zog und somit aus meiner gewohnten Umgebung und meiner Familie räumlich getrennt war, eine sehr schwere Zeit, in der mich Wut, Hass, Ängste und Freudlosigkeit beherrschten. Ca. 2 Jahre lang versuchte ich so zu funktionieren und niemanden etwas wissen zu lassen. Am Ende habe ich mich selbst nicht mehr erkannt…oder wurde mir doch das Innerste meines Herzens offenbart? 
Gerade in dieser dunklen Zeit durfte ich Gott und seine Liebe so intensiv erfahren, wie noch nie zuvor. Denn als ich zu ihm rief, hörte er mich. Ich durfte Jesus Christus ganz persönlich für mich als meinen Retter erkennen und annehmen. Ich erlebte Befreiung und eine ganz neue Sicht auf das Leben. Jetzt erkenne ich, dass diese schwerste Zeit meines Lebens, der größte Segen und die Gnade Gottes war.
Unmittelbar danach kam in mir ein großer Wunsch auf, etwas in der Kirchengemeinde zu tun. Da ich Kinder liebe, rief ich bei den Grimmsmann´s an und kurz darauf starteten wir mit Damaris und einigen anderen Müttern die Knirpskirche, worüber ich mich sehr freue. Meine Leidenschaft sind Kinder und Musik. Ich spiele Klavier und singe sehr gerne. Unsere drei Jungs sind ebenfalls sehr musikalisch. Ich träume von einem kleinen Kinderkirchenchor oder auch einem Erwachsenenkirchenchor, indem wir mit Lobliedern Kindern und Erwachsenen das Evangelium näher bringen.
Das Amt des Kirchenvorstandes ist für mich nicht einfach nur ein Amt. Ich nehme es sehr ernst und werde versuchen mit Gottes Hilfe mein Bestes einzubringen und Damaris und Michael Hilfe zu leisten, wo ich kann. Vielen Dank, wenn Sie mich wählen.
Ich durfte schon einige nette Menschen aus der Gemeinde kennenlernen und freue mich auf viele weitere Bekanntschaften und vielleicht auch Freundschaften.
Ihnen allen alles Liebe und Gottes Segen! Ihre Angela

Elke Vox
47 Jahre / 49586 Merzen / Altenpflegerin

Hallo und guten Tag liebe Gemeinde,

mein Name ist Elke Vox, geb. Mohrahrend. Ich bin 47 Jahre alt, in Ueffeln aufgewachsen und wohne mittlerweile mit meinem Ehemann Heiko und unserem Sohn Luca (17 ) in Merzen. Durch meinen Beruf als Altenpflegerin habe ich bereits recht früh einen Zugang zur Kirche und zum christlichen Glauben gefunden. Da ich viel Spaß an Organisation habe und gerne tatkräftig mit anpacke, koordiniere ich seit vier Jahren den lebendigen Adventskalender. Außerdem gehöre ich dem Team des Feierabendkreises an, bin beim Weltgebetstag der Frauen aktiv und habe in den vergangenen Monaten die Frauenstunde unterstützt. Da ich besondere Freude daran habe, viele unterschiedliche Menschen zu treffen, würde ich  neben den bereits erwähnten Projekten gerne die Seniorenarbeit unserer Kirchengemeinde stärken.
Über Eure/ Ihre Stimme würde ich mich sehr freuen. 
Viele liebe Grüße
Elke Vox

Heide Wichmann
36 Jahre / Bramsche/Bottum / Kaufmännische Angestellte

Liebe Gemeinde,
gerne möchte ich mich wieder für den Kirchenvorstand bewerben. Von 2006 bis 2012 war ich bereits Mitglied des Kirchenvorstandes, was mir Freude bereitet hat.
Ich bin verheiratet und habe drei Kinder. Nach der „Babypause“ habe ich wieder Lust auf neue Aufgaben und möchte gerne unsere Pastorenfamilie unterstützen und mich damit aktiv für unsere Kirchengemeinde und unser schönes Dorf einbringen.
Dabei möchte ich gerne „Altes bewahren“, aber auch „Neues Ausprobieren“ und würde mich über Eure/Ihre Stimme freuen.
Herzliche Grüße
Heide Wichmann (geb. Dobratz)